Neuraltherapie

Was eigentlich ist Neuraltherapie?

Bei der Neuraltherapie injiziert Ihr Arzt ein ganz spezielles Anästhetikum (Procain) quasi als eine Heilanästhesie.

Wie wirkt Procain?

Procain wirkt vor Ort durchblutungsverbessernd, gefäßwandabdichtend und reichert im behandelten Gewebe immunkompetente Zellen an. Es steigert das Membran-Ruhepotential der Körperzellen und ist antiallergisch. Durch diese Eigenschaften werden die körpereigenen Abwehrkräfte stimuliert und die Regulationsfähigkeit des Gewebes wieder hergestellt. Die Heilung kann beginnen.

Ist Procain schädlich?

Procain ist das harmloseste Lokalanästhetikum. Es zerfällt innerhalb von 20 min in 2 körpereigene Produkte. Eine Injektion von Procain ist eine Heilbehandlung, die Betäubungszeit ist nur kurz.

Wie wird Procain angewandt?

  • als Segmenttherapie
    dabei wird im Bereich der Entzündung und/oder des Schmerzes gespritzt.

  • als Störfeldbehandlung
    Störfelder sind Gewebebezirke mit einem gestörten Stoffwechsel, die über Fernbeziehungen im Körper Symptome an ganz anderen Stellen verursachen.
    Die häufigsten Störfelder sind die Tonsillen (=Mandeln), die Zähne und die Nasennebenhöhlen.
    Solche Störfelder können die unterschiedlichsten Probleme im Körper unterhalten, z.B. Gelenkschmerzen im Fuß, wiederkehrende Infektionen bestimmter Organe z.B. die Blase u.v.m.
    Wenige Injektionen von Procain an das entsprechende Störfeld können zu einer Ausheilung des gestörten Gewebebezirkes führen mit der Folge, dass das zugehörige Problem wie von Geisterhand verschwindet.

 

Wo wird Neuraltherapie in der Zahnheilkunde angewendet?

Als Segmenttherapie bei Entzündungen im Mund, wenn die Zahnnerven durch z.B. tiefe Füllungen oder das Beschleifen für eine Krone gereizt sind und bei akuten Zahnfleischtaschen.
Als Störfeldtherapie, wenn wurzelbehandelte Zähne, verlagerte Zähne (z.B.Weisheitszähne) oder sogenannte Restostitiden nach der Zahnentfernung verblieben sind und diese Bezirke als Störfeld wirken.

Wirkt Procain immer?

Keine Behandlung in der Medizin wirkt immer. Die Erfolgsrate ist aber sehr hoch. Wenn aber ein Zahnnerv schon eitrig zerfällt, hat Neuraltherapie keine Chance mehr. Ebenso wenn das Störfeldgeschehen zu massiv ist, wird die Wirkung nur vorübergehend sein und das Problem wieder kommen. Hier hilft dann oft nur die Entfernung des toten oder verlagerten Zahnes oder das chirurgische Ausräumen der Restostitis.

Wie oft und in welchem Abstand wird Procain angewendet?

Manchmal reicht schon 1 Behandlung, maximal aber 3-4 mal pro Injektionsstelle. Wenn danach keine Besserung eingetreten ist, hat eine Weiterbehandlung keinen Sinn.

Ist Neuraltherapie eine Kassenleistung?

Nein, sie gilt als naturheilkundliche, nicht allgemein anerkannte Leistung und kann nicht über die Krankenversicherungschipkarte abgerechnet werden.
Sie wird aber von privaten Kassen in den meisten Fällen erstattet.

Welche Kosten fallen an?

Die Behandlung selbst ist einfach und in wenigen Minuten erledigt. Die Kosten sind mit ca. 10 bis 15 Euro pro Behandlung vergleichsweise gering.

Wenn ich mehr über das Thema wissen will?

Dr. med Peter Dosch
Wissenwertes zur Neuraltherapie
Haug - Verlag
ISBN 3-8304-0805-6

oder bei uns für 7,95 € erhältlich